Frank Wingold

Frank Wingold studierte Jazz und klassische Gitarre, lebt in Köln, wo er seit 1993 als Bandleader, Sideman und Komponist aktiv ist. Außerdem ist er Professor für Jazzgitarre am Institut für Musik an der Hochschule Osnabrück und Dozent am Prins Claus Conservatorium in Groningen.
Er kombiniert klassische mit jazz- und rockorientierten Spieltechniken auf akustischen wie elektrischen Gitarren, um damit eine eigene Improvisations- und Kompositionssprache zu entwickeln.
Einflüsse sind das klassische Gitarrenrepertoire des 20. und 21. Jahrhunderts, die Jazztradition und -moderne, die Rockgeschichte, elektronische Musik und Musiken osteuropäischer und orientalischer Kulturen.

Die erste Veröffentlichung seines Quartetts Clairvoyance hat in der Presse sehr positive Besprechungen bekommen. Seit 2006 tritt die Band regelmäßig in Clubs und auf Festivals auf. Im November 2011 erschien die zweite CD Virtues & Vices auf Double Moon Records.

Sein Trio Agog gewann 2002 die Dutch Jazz Competition auf dem North Sea Jazz Festival. 1993 gewann das Trio den Europe Jazz Contest in Brüssel. Frank Wingold erhielt dort auch den Preis für den besten Solisten. 2008 hat die Band die vierte CD Some Frump Punk veröffentlicht.

Außerdem ist er der Mitglied der bekannten Formation Underkarl, eines der bekanntesten europäischen Ensembles, welches regelmäßig in Deutschland und im Ausland tourt.

Sein aktuelles Solorelease Entangled Music im Ensemble mit dem Bassisten Robert Landfermann und dem Schlagzeuger Jonas Burgwinkel erschien im Mai 2018 bei BERTHOLD records.

Releases from Frank Wingold

Other artists

All artists